06.05.2015
  
 14°C / 27°C
Willard (historical), Virginia / USA

Ein perfekter Reisetag. Trotz Bahnstreik fuhr mein ICE pünktlich nach Frankfurt. Von dort sehr bequem mit Icelandair nach Reykjavik, inklusive herrlicher Sicht auf das spektakuläre Island. Danach weiter mit nur zur Hälfte besetzter Maschine (hatte eine komplette Sitzreihe für mich alleine) nach Washington DC. Dort Busshuttle zum Hotel. So bequem geht es aber jetzt nicht mehr weiter!

Übernachtung: Hyatt Place Herndon Airport East. Alles sehr groß hier, da merkt man doch sofort, dass man in den USA ist.
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 29C. Wind aus OSO mit 10 bis 15 km/h.
07.05.2015
  
 16°C / 28°C
Rosslyn, Virginia / USA

Am Morgen erstmal eine SIM-Karte für das Handy besorgt. Problemlos. Sodann folgte eine äußerst angenehme Radtour nach Washington DC. Die gesamte Strecke komplett auf Radwegen gefahren, den größten Teil auf einer bestens präparierten ehemaligen Bahntrasse. Dazu Temperaturen an die 30 Grad, also kurze Hose und T- Shirt. Was will man mehr? Aber um auf diesen Tag noch eins draufzusetzen, sprach mich im Hotel ein Faltradbegeisterter an und lud mich nach Seattle ein.
Das reicht ja wohl für heute!

Heute gefahren: 41 km und 247 hm
Übernachtung: Marriott Residence Inn. Recht komfortabel!
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 29C. Wind aus SO mit 10 bis 15 km/h.
08.05.2015
  
 17°C / 29°C
Rosslyn, Virginia / USA

Der 8. Mai! Dieses Datum wollte ich doch unbedingt mal in Washington, DC erleben. Bei uns gilt dieses Datum ja leider zumeist als "Kriegsende", was natürlich falsch ist, denn der von Deutschland begonnene 2. Weltkrieg war mit diesem Tag im Jahre 1945 ja überhaupt noch nicht vorbei. Hier in den USA ist es konsequenterweise der Victory-in-Europe-, kurz VE-Day. In den meisten europäischen Staaten ist es der Tag der Befreiung. Ich plädiere für eine Umbenennung auch bei uns.

Übernachtung: 2. Nacht im Marriott

Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 28C. Wind aus OSO mit 10 bis 15 km/h.
09.05.2015
  
 18°C / 29°C
Potomac Mills, Virginia / USA

Wollte heute nur eine recht kurze Strecke radeln. Also erst mittags losgefahren und zu Anfang noch das Pentagon mit dem Memorial besichtigt. Dann ca. 40 km feinster Radweg, unterwegs erstaunlich schöne Städtchen, wie z.B. Alexandria. Danach ging es auf Straßen weiter, aber fast immer auf separaten Spuren oder Wegen. Es wurde hügeliger, es zog sich, die Fahrt wurde länger als geplant. Abends erledigt und mit Sonnenbrand.

Heute gefahren: 71 km und 575 hm
Übernachtung: Gutes Hotel Country Inn.
Wetteraussichten: Nachmittags Gewitterbildung. Höchsttemperatur 29C. Wind aus OSO mit 10 bis 15 km/h. Regenrisiko 40 %.
10.05.2015
  
 19°C / 29°C
Fredericksburg, Virginia / USA

Auf manchen Straßen kann man in den USA unmöglich mit dem Fahrrad fahren. Also Umweg. Dieser bescherte mir heute eine abwechslungsreiche Tour durchs ländliche Bilderbuch-Virginia. Einziges Problem: keinerlei Versorgung auf der Strecke. Kam kaputt, völlig ausgehungert und mit leeren Wasserflaschen am Ziel an. Dann sehr cooles Restaurant mit freundlicher Bedienung, herrlichem Essen (für Gaby: Arnheim!) und gutem Bier gefunden. Welch ein Genuss! Pures Radlerglück!

Heute gefahren: 87 km und 621 hm
Übernachtung: Marriott in der historischen Altstadt.

Wetteraussichten: Morgens bedeckt, nachmittags sonnig. Vereinzelt sind Schauer oder Gewitter möglich. Höchsttemperatur 29C. Wind aus ONO mit 10 bis 15 km/h.
11.05.2015
  
 13°C / 32°C
Mineral, Virginia / USA

Morgens das historische Fredericksburg besichtigt (hier wuchs George Washington auf, hier begann der Bürgerkrieg), dann erfolgte eine kleine Irrfahrt. Vor einer Brücke am A... der Welt stoppte mich ein Sheriff und eröffnete mir, dass diese gesperrt sei. Also wieder zurück, neue Strecke. Dort kam mir, gesichert durch eine große Polizei-Motorradstaffel, ein Feld hunderter Radrennfahrer entgegen, die mir winkend "keep going" zuriefen. Als wenn du bei der Tour de France als Geisterfahrer unterwegs bist und die Profis DIR zujubeln. Verkehrte Welt.

Heute gefahren: 109 km und 860 hm
Übernachtung: Zelten bei der Feuerwehr. Cool.
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 24C. Wind aus NNW mit 15 bis 25 km/h.
12.05.2015
  
 9°C / 24°C
Woolen Mills, Virginia / USA

Bei meiner ersten Zeltnacht gab es ein schönes heftiges Gewitter. Trotzdem aber tagsüber eine drückende Hitze, die Tachoanzeige stieg auf 37 Grad. Dazu ging es ständig auf und ab, das zehrt enorm. Mein Kreislauf mochte das gar nicht. Nur ein Grund, hier im schönen Charlottesville eine Pause einzulegen.

Heute gefahren: 58 km und 478 hm
Übernachtung: Hier im Fairhaven B&B sind die Gastgeber Flame und Raven sehr ökologisch eingestellt. Es wird recycelt und kompostiert, alle Produkte vom Ei bis zum Shampoo sind entweder regional oder naturnah. Auch das gibt es in den USA! Tut gut.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 23C. Wind aus ONO und wechselhaft.
13.05.2015
  
 9°C / 23°C
Woolen Mills, Virginia / USA

Relaxter Ruhetag. War sehr notwendig, denn morgen soll es hinauf in die Blue Ridge Mountain gehen. Glücklicherweise hat es sich abgekühlt. Mal sehen, wie es klappt.
Heute Charlottesville erkundet. Relaxtes, sehr schönes Städtchen mit Fußgängerzone(!) und tollen Einkehrmöglichkeiten. Gefällt.

Übernachtung: Zweite Nacht im Fairhaven B&B.

Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 23C. Wind aus NO und wechselhaft.
14.05.2015
  
 8°C / 15°C
Love, Virginia / USA

Blue Ridge Mountains und Shenandoah River, Älteren unter uns zumindest durch John Denver bekannt, konnte ich mir unmöglich entgehen lassen. Es war eine ziemliche Kraxelei, aber es hat sich gelohnt! Oben zudem nette "andere Verrückte" kennengelernt.

Heute gefahren: 68 km und 1435 hm
Übernachtung: Schön, hier auch zelten zu können. Sogar mit Dusche und kleinem Laden.
Wetteraussichten: Morgens bedeckt, nachmittags sonnig. Höchsttemperatur 23C. Wind aus SSW mit 10 bis 15 km/h.
15.05.2015
  
 17°C / 28°C
Fancy Hill, Virginia / USA

Abschied vom spektakulären Blue Ridge Parkway. Der ist zwar 755 km lang, aber ich begleite ihn ja nur ein kleines Stück. Heute ging es die Berge wieder runter, aber es bleibt verdammt hügelig. Schöne Einkehr in Lexington, abends nettes Diner in Campingplatznähe. Aber ohne Bier! Und das, wo ich heute abend doch so platt und durstig war.

Heute gefahren: 71 km und 825 hm
Übernachtung: Sehr guter KOA Campingplatz.
Wetteraussichten: Nachmittags Gewitterbildung. Höchsttemperatur 29C. Wind aus WSW und wechselhaft. Regenrisiko 60 %.
16.05.2015
  
 17°C / 35°C
Daleville, Virginia / USA

Also für den Fall, dass ich wirklich am Pazifik ankommen sollte (was ich im Augenblick bezweifle), werde ich nicht behaupten können, es auf zwei Räder geschafft zu haben. So viel wie heute, habe ich ja noch nie die Steigungen hochgeschoben, manche hatten 12%. Jemand sagte mir, das geht bis Kentucky so weiter. Ah, da bin ich ja beruhigt, nur noch 500 km...
Abends schönes Diner mit Margie und Jim, sehr netten Reisebekanntschaften.

Heute gefahren: 61 km und 697 hm
Übernachtung: Gutes Holiday Inn.
Wetteraussichten: Nachmittags Gewitterbildung. Höchsttemperatur 27C. Wind aus WSW und wechselhaft. Regenrisiko 50 %.
17.05.2015
  
 16°C / 27°C
Hans Meadow, Virginia / USA

Tagesbeginn mit mal etwas kühleren Temperaturen. Dann wurde es aber doch wieder sehr sonnig und ordentlich warm. Gerade richtig für die Fahrt durch das wunderschöne New River Valley, das durch den geplanten Bau einer Pipeline für Fracking-Gas bedroht ist. Viele Protestschilder und Bürgerinitiativen (http://preservethenrv.org) zeugen vom Widerstand gegen Fracking auch in den USA. Abends heftiges Gewitter.

Heute gefahren: 78 km und 1128 hm
Übernachtung: The Inn at Hans Meadow Bed and Breakfast. Empfehlenswert.
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Vereinzelt sind Schauer oder Gewitter möglich. Höchsttemperatur 27C. Wind aus WNW mit 15 bis 25 km/h.
18.05.2015
  
 15°C / 27°C
Wytheville, Virginia / USA

Lisa, die nette Gastgeberin des B&B, warnte mich heute Morgen vor den vorhergesagten Nachmittagsgewittern. Aber ich hätte bestimmt Glück. Und genauso war es. Später gab es links und rechts Regen, bei mir schien die Sonne! Woher wusste sie nur, dass ich mit dem Wetter IMMER Glück habe?
Heute wieder wunderbare Strecke. Nur mit guten Einkehrmöglichkeiten hapert es leider.

Heute gefahren: 88 km und 1189 hm
Übernachtung: Comfort Inn

Wetteraussichten: Morgens Schauer. Höchsttemperatur 24C. Wind aus NW mit 15 bis 25 km/h. Regenrisiko 40 %.
19.05.2015
  
 11°C / 26°C
Damascus, Virginia / USA

Wieder sehr schöne Strecke, die ich zum großen Teil mit Jim und Stephen zurückgelegt habe. Sie fahren ohne Gepäck und mit Begleitfahrzeug. Natürlich sehr praktisch.
Die Appalachen-Überquerung geht nun langsam dem Ende entgegen. Morgen kommt wohl noch der schwierigste Anstieg der gesamten Reise. Mangels Alternativen abends möglicherweise Übernachtung in einer Kirche. Na, vielleicht schlage ich doch lieber mein Zelt im Kirchgarten auf. Auf jedem Fall spannend.

Heute gefahren: 97 km und 1064 hm
Übernachtung: Old Mill Inn. Sehr schön.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 28C. Wind aus NW mit 10 bis 15 km/h.
20.05.2015
  
 13°C / 26°C
Smithfield, Virginia / USA

Heute gab es mal wieder einen Bilderbuch-Radfahrtag. Herrliches Wetter und eine sehr schöne Landschaft. Und das war nun der schwierigste Anstieg der gesamten Tour? Dann kommt ab jetzt nur noch Entspannungsradeln? 6000 km lang? Glaub ich irgendwie nicht.

Heute gefahren: 63 km und 961 hm
Übernachtung: Wir dürfen eine Methodistenkirche als Schlafplatz nutzen.
Wetteraussichten: Regen. Höchsttemperatur 19C. Wind aus NW mit 10 bis 15 km/h. Regenrisiko 80 %.
21.05.2015
  
 7°C / 15°C
Breaks, Virginia / USA

Wettertechnisch eine angenehme Abwechslung heute. Den ganzen Tag bewölkt. Wir starteten nach dem Regen und kamen an, bevor es wieder los ging. Glück gehabt ...
Zwischendurch Wolken und auf den zahlreichen Hügeln dichter Nebel. Sehr abwechslungsreich. Mittagessen in Stephen's Wohnmobil, abends gutes mexikanisches Essen. Biershop gegenüber vom Hotel. Was will man mehr?
Morgen geht es nach Kentucky!

Heute gefahren: 74 km und 1043 hm
Übernachtung: Das erste "richtige" Motel.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 23C. Wind aus WNW mit 10 bis 15 km/h.
22.05.2015
  
 9°C / 24°C
Hindman, Kentucky / USA

Sofort fällt auf, dass Kentucky ganz anders als das wohlhabende Virginia ist. Kohlebergbaugebiet unter anderem, wie damals in meiner Ruhrpottheimat. Und dann der Dialekt! Selbst die Amerikaner verstehen nicht alles. Zudem sind wir in einem "dry county", einer Gemeinde in der Verkauf, Ausschank und Konsum von jeglichem Alkohol verboten ist. Wußte gar nicht, dass es sowas gibt. Stell Dir mal vor, Du wohnst hier.

Heute gefahren: 110 km und 1455 hm
Übernachtung: Sehr einfaches Quiltmaker Inn.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 28C. Wind aus O und wechselhaft.
23.05.2015
  
 13°C / 27°C
Levi, Kentucky / USA

Immer noch hügelige Landschaft, sehr grün, wenig besiedelt. Teilweise offensichtlich sehr arm, fast an Rumänien erinnernt. Dazu passend, einige (harmlose) Hundeattacken. Wir sind in einem "wet county". Beim Bezahlen des Bieres mußte ich meinen Ausweis vorzeigen (ja, ich bin über 21!). Und obwohl die Supermärkte jeden Tag geöffnet haben, wird am Sonntag in ganz Kentucky kein Bier verkauft. Schräg.

Heute gefahren: 114 km und 1578 hm
Übernachtung: Lindas schönes B&B. Wir haben das ganze Haus für 75$.
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 30C. Wind aus S mit 10 bis 15 km/h.
24.05.2015
  
 18°C / 28°C
Berea, Kentucky / USA

Für alle, die "Willkommen bei den Schti's" gesehen haben (wenn nicht: gucken!), Kentucky ist eindeutig das Nord-Pas-de-Calais der USA. Die Menschen einfach, aber unglaublich warmherzig. Ob in der Unterkunft, oder vor der Imbissbude, man ist sofort im Gespräch.
"Wer fährt denn bloß mit so einem kleinen Fahrrad herum?", fragt einer.
"Ich!"
"Lass Dich drücken!"
Und sofort kommt die ganze Sippe und erzählt die komplette Familiengeschichte. Herrlich!

Heute gefahren: 76 km und 1083 hm
Übernachtung: Historic Boone Tavern. Großartiges Hotel in amerikanischer Bilderbuch-Kleinstadt.

Wetteraussichten: Nachmittags Gewitterbildung. Höchsttemperatur 28C. Wind aus SSW mit 15 bis 30 km/h. Regenrisiko 40 %.
25.05.2015
  
 18°C / 26°C
Harrodsburg, Kentucky / USA

Die Appalachen liegen nun endgültig hinter uns, es bleibt aber hügelig. Das Landschaftsbild etwa so wie bei uns im Bergischen Land. Viele kleine Bauernhöfe, Rinder auf der Weide, spärliche Besiedelung. Und Kirchen, jede Menge Kirchen! Kentucky liegt unverkennbar im Bible Belt der USA.

Heute gefahren: 80 km und 964 hm
Übernachtung: Baymont Inn. Typisch amerikanisch. Nicht schlecht.
Wetteraussichten: Gewitter. Es sind einige heftige Stürme möglich. Höchsttemperatur 28C. Wind aus SSW mit 15 bis 25 km/h. Regenrisiko 80 %.
26.05.2015
  
 18°C / 26°C
Bardstown, Kentucky / USA

Nachdem wir Stephen und seine Frau Mary gestern verabschiedet haben (sie nehmen eine andere Route zur Westküste), radeln Jim und ich nun alleine weiter. Margie übernimmt wie gehabt die Organisation. Heute war reines Genussradeln durch nur noch leicht gewellte Landschaft angesagt. Nachmittags dann Abstecher (per Auto) nach Louisville zum einzigen Fahrradladen weit und breit und dem einzigem Bromptonhändler in ganz Kentucky.
Und da es Klagen über zu wenig Fotos gab, heute also ein paar mehr.

Heute gefahren: 76 km und 832 hm
Übernachtung: General Nelson Inn.

Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Vereinzelt sind Schauer oder Gewitter möglich. Höchsttemperatur 31C. Wind aus SSW mit 10 bis 15 km/h.
27.05.2015
  
 17°C / 29°C
Sonora, Kentucky / USA

Wir verlassen Bardstown, die Welthauptstadt des Kentucky Bourbon Wiskey (hier werden 90% der Weltproduktion hergestellt) natürlich nicht, ohne eine Destillerie besucht zu haben. Auf diese Weise kommen wir heute nach der Führung bereits um 9:45 Uhr morgens zu unserem ersten Wiskey. Dann folgt ein "easy ride" nach Hodgenville, Lincolns Geburtsort, wo wir uns ein wenig umsehen. Anschließend, wegen sehr heftigen Gewitters, im Auto zu unserem Tagesziel Sonora.

Heute gefahren: 60 km und 621 hm
Übernachtung: The Thurman-Phillips Historical Home 1897. Oh, das würde Gaby auch gefallen.

Wetteraussichten: Teilweise bedeckt, Gewitter möglich. Höchsttemperatur 30C. Wind aus S und wechselhaft. Regenrisiko 30 %.
28.05.2015
  
 18°C / 31°C
Fentress McMahan, Kentucky / USA

Etwas schweren Herzens verlassen wir unsere außergewöhnliche Unterkunft. Unterwegs treffen wir, wie gestern Abend bereits, einige Amish People. Sie fahren mit Pferdekutschen und leben ohne Elektrizität und jegliche moderne Technik. Meine höflichen Bitten nach einem Foto wurden (sehr freundlich) abgewiesen, daher leider keine Bilder.
Abends zur großen Freude von Margie und mir mal richtig gesundes Essen: Salatbuffet. Eine Seltenheit.
Erste Zeitzone überschritten, jetzt sieben Stunden Differenz!

Heute gefahren: 75 km und 658 hm
Übernachtung: Lodge im Rough River Dam State Resort Park mit schönem Blick auf das Wasser.

Wetteraussichten: Vereinzelt Gewitter. Höchsttemperatur 29C. Wind aus S mit 15 bis 25 km/h. Regenrisiko 60 %.
29.05.2015
  
 21°C / 32°C
Sebree, Kentucky / USA

Ah, unser erstes authentisches amerikanische Diner. Durch die Klimaanlage war es drinnen so dermaßen kalt, dass ich nach der Bestellung sofort wieder raus bin, um mich draußen aufzuwärmen. Zum Essen habe ich dann Fleece- und Regenjacke angezogen. Bekloppt!
Morgen geht es nach Illinois. Angeblich dort keine "dry counties" mehr, sondern alles "wet"!
Oh, wäre das schön!

Heute gefahren: 115 km und 1137 hm
Übernachtung: Habe mein Nachtlager in einem kleinen Büroraum der First Baptist Church aufgeschlagen. Mit uns übernachten noch fünf weitere Radfahrer hier.
Wetteraussichten: Gewitter. Es sind einige heftige Stürme möglich. Höchsttemperatur 29C. Wind aus S mit 15 bis 30 km/h. Regenrisiko 80 %.
30.05.2015
  
 16°C / 27°C
Elizabethtown, Illinois / USA

Der Tag begann sehr warm und mit hoher Luftfeuchtigkeit. Selten so geschwitzt. Um 13:00 Uhr lokaler Zeit, Pause eingelegt, um das Pokalendspiel Dortmund - Wolfsburg live zu hören, Videostream klappte leider nicht. Passend zum Ende legte ein heftiger Sturm mit ordentlichem Gewitter los. Ein netter Farmer winkte mich von der Straße und gewährte mir Unterschlupf in seiner Garage. Mit interessanter Fähre ging es über den Ohio River nach Illinois, den dritten Bundesstaat der Reise.

Heute gefahren: 107 km und 1223 hm
Übernachtung: Ich zelte im Garten des River Rose Inn.
Wetteraussichten: Bedeckt. Eventuell Regenschauer. Höchsttemperatur 22C. Wind aus NNW mit 10 bis 15 km/h.
31.05.2015
  
 13°C / 18°C
Goreville, Illinois / USA

Seit über einer Woche sagt uns jeder Local: "Ab hier wird es jetzt flach." Stimmt aber überhaupt nicht. Es bleibt hügelig und recht anstrengend. Ulkige Typen gibt es auch in Illinois. Wir trafen Bill Kinney, der mit 65 anfing, Gitarre zu spielen, dann komponierte, dann eine CD aufnahm und nun die ganze Welt damit erobert. Foto des smarten Entertainers anbei.

Heute gefahren: 86 km und 1103 hm
Übernachtung: Zum ersten Mal zelten in einem State Park. Traf hier ein holländisches Paar, das ebenfalls in Washington, DC gestartet ist. Sitzen hier schon seit fünf Tagen fest, da sie auf ein Ersatzteil warten.
Wetteraussichten: Bedeckt. Eventuell Regenschauer. Höchsttemperatur 20C. Wind aus NNO mit 10 bis 15 km/h.
01.06.2015
  
 14°C / 24°C
Chester, Illinois / USA

Ein perfekter Tag, der mit einem überraschend guten Frühstück beginnt. Dann interessante Fahrt durch viel Wald und entlang schöner Seen, fast wie In Schweden oder Kanada. Zwischendurch interessanter Besuch einer Schule, um Wasser nachzufüllen. Am Nachmittag schöne Fahrt entlang des Mississippi nach Chester (der Heimat von Popeye), wo ich die Nacht verbringe. Dort zum Abendessen keinen Spinat, aber sehr gutes Steak und Bier. Viel Bier. Tat gut!

Heute gefahren: 126 km und 951 hm
Übernachtung: Zelten bei einem Sportverein (glaub ich). Auf jedem Fall mit gutem Restaurant und Bar. Rest ist egal.

Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 27C. Wind aus O mit 10 bis 15 km/h.
02.06.2015
  
 13°C / 18°C
Farmington, Missouri / USA

Hätte nie geglaubt, dass ich je mit dem Fahrrad den Mississippi überquere! Es ging über eine schöne Brücke aus dem Jahre 1942 von Illinois nach Missouri, dem vierten Staat auf meiner Tour. Hatte was Ergreifendes. Danach erstmal alles flach, so wie gestern auf dem Mississippi-Deich. Dann wieder "rolling hills". Hab langsam genug davon... Bleibt aber noch ein paar Tage so. Abends mehr als entschädigt durch eine ungewöhnliche Unterkunft und sehr feines Essen.

Heute gefahren: 81 km und 1053 hm
Übernachtung: Ein historisches Gebäude, ehemals Gefängnis, von der Stadt liebevoll als Hostel für Radfahrer renoviert und unterhalten.
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 27C. Wind aus SSO und wechselhaft.
03.06.2015
  
 14°C / 24°C
Ellington, Missouri / USA

Heutige Strecke gemeinsam mit Ed aus Connecticut geradelt. Haben uns in Chester kennengelernt und er übernachtete ebenfalls in der schönen Unterkunft in Farmington. Unterwegs viel Wald, Seen und einige Blockhäuser. Erinnerte ein wenig an Alaska. Morgen bin ich wieder mit Jim und Margie unterwegs.

Heute gefahren: 99 km und 978 hm
Übernachtung: Auch hier unterhält die Stadt ein kostenloses Hostel für TransAmerica-Radler. Ich bevorzuge aber mein Zelt im Vorgarten.

Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 29C. Wind aus SSW und wechselhaft.
04.06.2015
  
 18°C / 30°C
Houston, Missouri / USA

Anstrengender Tag. Über 100 km und möglicherweise die meisten Höhenmeter eines Tages bisher. Ja, ja, Missouri ist flach. So flach wie das Sauerland! Aber eben auch sehr schön, mit viel Wald, Wasser und vielen Naturparks. Nur haben meine Beine nix davon, die tun trotzdem weh.

Heute gefahren: 115 km und 1712 hm
Übernachtung: Southern Inn Motel. Etwas Komfort tut heute gut.

Wetteraussichten: Meistens bewölkt. Vereinzelt sind Schauer oder Gewitter möglich. Höchsttemperatur 30C. Wind aus WSW mit 10 bis 15 km/h.
05.06.2015
  
 21°C / 29°C
Marshfield, Missouri / USA

Eine Gruppe von 12 Radlern war heute mit uns auf der Strecke unterwegs. Eine von Adventure Cycling organisierte Tour. Die Autofahrer hier in den USA sind gegenüber Radfahrern unglaublich respektvoll und äußerst geduldig. Anders als in Deutschland, gehen sie beim Überholen immer komplett rüber auf die andere Spur. Wenn aber so eine große, weit auseinander gezogene Gruppe Radler für Radler überholt werden muss, kann auch ein Ami verständlicherweise schon mal rappelig werden. Wollen daher morgen lieber wieder alleine weiter.

Heute gefahren: 106 km und 1258 hm
Übernachtung: Holiday Inn Express
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 32C. Wind aus SW mit 15 bis 25 km/h.
06.06.2015
  
 20°C / 31°C
Everton, Missouri / USA

Die Appalachen kennt man, die Rockies natürlich auch, aber die Ozarks? Nie gehört. Jetzt sind wir so gut wie durch geradelt. Die Karte beschreibt die Strecke als "one long, self-propelled roller-coaster ride". Wie wahr. Dazu ordentliche Hitze heute, mein Tacho-Thermometer stieg auf 38 Grad. Jim, Ed und ich waren aber früh gestartet und somit schon recht zeitig am Ziel. Ein halber Pausentag, der gut tat.

Heute gefahren: 90 km und 1029 hm
Übernachtung: Running Spring Farm. Ein ganzes Haus für uns alleine.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 33C. Wind aus SW mit 15 bis 25 km/h.
07.06.2015
  
 19°C / 31°C
Pittsburg, Kansas / USA

Die Freude über das Ende der Hügel währte nur kurz. Auf die anschließende Pause in der einzigen Einkehrmöglichkeit der gesamten Strecke, folgte der pure Horror. Brüllende Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit, seitlicher Gegenwind mit bis zu über 40km/h und 50km schnurgerade Strecke vor der Brust. Das hielt mein Kreislauf nicht aus. Kurz vor dem Ziel mußte ich aufgeben. Völlige Erschöpfung. Rettung kam in Form von Margie und Jim, die mich mit dem Auto am Grenzschild zu Kansas einsammelten. Morgen Ruhetag.

Heute gefahren: 94 km und 582 hm
Übernachtung: Super 8 Motel. Eine Erlösung nach diesem Tag!
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 33C. Wind aus NW und wechselhaft.
08.06.2015
  
 19°C / 33°C
Frontenac, Kansas / USA

Den Pausentag fast komplett im Bett verbracht. Nur zum Essen aufgestanden ;-). Nach einer Diskussion mit Jim, Margie und mehreren Radlern zu dem Schluss gekommen, dass ich zuwenig esse. Wir verbrauchen über 5000 Kalorien am Tag, ich futtere aber nur 2000. Musste daher unter Aufsicht ordentlich zulangen. Mal sehen, ob es hilft. Ed ist bereits heute weitergefahren, Jim und Margie starten morgen wieder und ich habe meine Pläne geändert, kleine Fahrradpause.

Übernachtung: Zweite Nacht im Super 8 Motel, das einen Spezialpreis für TransAm-Radler hat. Nett.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 33C. Wind aus NW und wechselhaft.
09.06.2015
  
 18°C / 36°C
Hays, Kansas / USA

Sagen wir mal so: der Abenteuer- und Erlebnisfaktor beim bisherigen Radeln durch die USA ist, verglichen mit Europa, Türkei, Kaukasus, Zentralasien, etc. eher gering. Habe daher beschlossen, Kansas mit seinen hohen Temperaturen und beachtlicher Luftfeuchtigkeit, bei gleichzeitig eher monotoner Strecke zu überspringen. Es geht also nun per Mietwagen nach Colorado Springs und von dort weiter mit dem Rad direkt in die Rockies. Bin gespannt.

Übernachtung: Wieder ein Super 8.
Hays ist eine kleine Universitätsstadt u.a. mit Microbrewery und Sushi-Bar. Beides getestet, beides gut!
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Nachmittags sind vereinzelt Gewitter möglich. Höchsttemperatur 35C. Wind aus S mit 25 bis 40 km/h.
10.06.2015
  
 12°C / 25°C
Manitou Springs, Colorado / USA

Das hört sich jetzt irgendwie blöd an, aber so im klimatisierten Auto bei guter Musik entspannt durch Amerika zu cruisen, ist durchaus eine angenehme Art, das Land zu bereisen. Für mich auf jedem Fall eine willkommene Abwechslung. Und Kansas war weit interessanter, als erwartet. Zu Beginn noch viele Bäume, saftige Rinderweiden, dann Prärie, z.T. unter Naturschutz stehend, später viele runde Felder. Vom Mais nicht viel zu sehen, noch zu niedrig. "4th of July, knee high", sagt man hier. Erstaunlich viele kleine Seen. Morgen noch mal Auto, dann geht es per Rad weiter.

Übernachtung: Camping
Wetteraussichten: Nachmittags Gewitterbildung. Es sind einige heftige Stürme möglich. Höchsttemperatur 22C. Wind aus ONO mit 15 bis 25 km/h. Regenrisiko 60 %.
11.06.2015
  
 14°C / 29°C
Eden, Colorado / USA

Würde ich jemals in den USA leben (müssen), dann nur in Reichweite eines Whole Foods Market. Dort heute gefrühstückt und zu Mittag gegessen, sodann ordentlich mit Müsli eingedeckt. Eine Wohltat!
Befinde mich übrigens bereits in der Mountain Time Zone, Zeitunterschied nun 8 Stunden.

Übernachtung: Wollte gerade zelten, als ein heftiges Unwetter einsetzte. Fette Hagelkörner, hatte Angst um den Mietwagen, sinnflutartiger Regen. Flut-, Tornado-, Sturmwarnungen jetzt überall, selbst auf meinem Handy!?!
Bin im Best Western Hotel.

Wetteraussichten: Gewitter. Höchsttemperatur 19C. Wind aus O mit 10 bis 15 km/h. Regenrisiko 80 %.
12.06.2015
  
 12°C / 21°C
Buckskin Joe, Colorado / USA

Mietwagen abgeliefert, wieder aufs Rad. Zu Beginn erstmal sehr gewöhnungsbedürftig, ohne das Blech drumherum fühlt man sich anfangs ziemlich verlassen. Nach einer Stunde gibt sich das aber und das Abenteuer geht weiter. Wetter erst mies, dann stetig besser werdend, zum Schluss perfekt. Tollen Zeltplatz gefunden, gegenüber eine Bar/Grill mit Livemusik und Blick auf die schneebedeckten Berge. Grandios. Dieser Tag hatte wirklich alles!

Heute gefahren: 98 km und 1066 hm
Übernachtung: Schöner Zeltplatz mit netten Leuten, guter Versorgung mit Essen, Bier "and a view"!
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Vereinzelt sind Schauer oder Gewitter möglich. Höchsttemperatur 26C. Wind aus SO mit 15 bis 25 km/h.
13.06.2015
  
 7°C / 21°C
Hartsel, Colorado / USA

Heute war Klettern angesagt. Über 40 km nur bergauf. Moderate Steigung zwar, aber dennoch recht anstrengend. Es ging rauf auf 2900 Meter. Abends dann sehr stürmisch. Brille verloren - wiedergefunden. Unter sehr widrigen Umständen die TransAm-Karte verloren - wiedergefunden. Warum habe ich immer so viel Glück?

Heute gefahren: 87 km und 1399 hm
Übernachtung: Hartsel Springs Ranch Guest Lodge. Wunderschönes Haus mit freundlichem Gastgeber Scott. Ich zelte auf der Wiese.
Wetteraussichten: Nachmittags Gewitterbildung. Höchsttemperatur 19C. Wind aus NO mit 10 bis 15 km/h. Regenrisiko 60 %.
14.06.2015
  
 4°C / 19°C
Frisco, Colorado / USA

Langer Anstieg auf den höchsten Pass der Tour. Bei 3500 m wird der Sauerstoff zwar merklich weniger, aber das Radeln in dieser frischen, klaren Luft ist die reinste Freude. Dazu eine herrliche Bergwelt, gute Infrastruktur für Radfahrer und sehr schöne Einkehrmöglichkeiten. Was will man mehr?

Heute gefahren: 86 km und 971 hm
Übernachtung: Einfacher, aber schön am See gelegener Zeltplatz. Und eine Microbrewery ist auch nicht weit ...
Wetteraussichten: Nachmittags Gewitterbildung. Höchsttemperatur 21C. Wind aus SSW mit 10 bis 15 km/h. Regenrisiko 50 %.
15.06.2015
  
 6°C / 23°C
Walden, Colorado / USA

Wollte früh starten. Um 5:30 Uhr war es aber 1 Grad kalt, also umgedreht, weitergeschlafen. Um 7:00 kam die Sonne über die Berge und es wurde wärmer. Der Tag begann mit einer traumhaften Strecke. Hatte mich dummerweise mit der heutigen Entfernung völlig vertan und war so erst um 21:45 im Dunkeln im Hotel am Ziel. Zu allem Überfluss erwischte mich in aller Einsamkeit kurz vor dem Willow Creek Pass ein ganz übles Gewitter mit Blitzeinschlag in 100 m Entfernung. Hätte mein kreidebleiches Gesicht gern fotografiert, war aber zu zittrig ...

Heute gefahren: 208 km und 1500 hm
Übernachtung: Rustikales Motel. Morgen Pausentag.
Wetteraussichten: Meistens klar. Nachmittags sind vereinzelt Gewitter möglich. Höchsttemperatur 24C. Wind aus WSW mit 15 bis 25 km/h.
16.06.2015
  
 6°C / 22°C
Walden, Colorado / USA

Was man an einem Ruhetag halt so alles macht: gut und viel essen (ich darf, ja ich muss das sogar!), große Wäsche, Fahrradwartung. Der hintere Reifen hatte mittlerweile ordentlich Profil verloren. Habe daher die Reifen vorne und hinten getauscht. Bei der Probefahrt dann der Schreck, ein Röllchen vom Kettenspanner gebrochen. Glücklicherweise hier und nicht im Nirgendwo. Werde mich morgen um Ersatzteil kümmern. Bleibe also evtl. noch ein paar Tage hier.

Übernachtung: Zweite Nacht im North Park Inn & Suites.
Wetteraussichten: Meistens klar. Nachmittags sind vereinzelt Gewitter möglich. Höchsttemperatur 24C. Wind aus SW mit 15 bis 25 km/h.
17.06.2015
  
 9°C / 27°C
Saratoga, Wyoming / USA

Die nächtliche Schadensanalyse ergab, dass mein technisches Problem durchaus lösbar war. Der Kettenstrecker enthält zwei identische Röllchen, die aber sehr unterschiedlich belastet werden. Also das defekte Röllchen geklebt und mit dem zurechtgeschnittenem Boden eines Plastikbechers verstärkt. Die Röllchen getauscht, fertig ist der Lack. Sollte die nächsten 3000 km halten. Habe mich trotzdem um Ersatz gekümmert.

Heute gefahren: 120 km und 620 hm
Übernachtung: Keine guten Camping-Optionen, also wieder Motel.
Wetteraussichten: Meistens klar. Vereinzelt Gewitter möglich. Höchsttemperatur 29C. Wind aus SW mit 15 bis 25 km/h.
18.06.2015
  
 13°C / 34°C
Rawlins, Wyoming / USA

Heute nur eine kurze Strecke, weil ich in Rawlins den örtlichen Fahrradladen aufsuchen wollte. Und obwohl er auf der Karte verzeichnet und in allen Aktualisierungen vorhanden ist, gibt es ihn gar nicht mehr. Seit vier Jahren! Das passte ins Bild des heutigen Tages. Unterwegs viele Baustellen und 20 km auf dem Standstreifen einer Autobahn. Rettung allerdings durch gutes Abendessen.

Heute gefahren: 73 km und 356 hm
Übernachtung: Wieder mal ein KOA Camingplatz. Gut, aber teuer.
Wetteraussichten: Meistens klar und windig. Höchsttemperatur 32C. Wind aus SW mit 30 bis 50 km/h.
19.06.2015
  
 12°C / 33°C
Jeffrey City, Wyoming / USA

Wyoming, dünn besiedelt, Halbwüste, viel Wind, wenig Abwechslung. Dann kommt Jeffrey City, ein 52-Seelen-Dorf. Eine Bar, voll mit der Hälfte der Bevölkerung. Es geht hoch her. Heute ist der Pony Express hier, eine historische Postbeförderung von Missouri nach Kalifornien. Alle sehr aufgeregt. Rural America at its best! Fotos folgen.

Heute gefahren: 115 km und 640 hm
Übernachtung: Hatte die Wahl zwischen einem heruntergekommenem Wohnwagen, einem dubiosen Motel und einer baufälligen Kirche.
Wetteraussichten: Meistens klar und windig. Höchsttemperatur 28C. Wind aus SW mit 10 bis 15 km/h, zunehmend auf 30 bis 50 km/h.
20.06.2015
  
 13°C / 28°C
Lander, Wyoming / USA

Angenehme Fahrt bei bestem Wetter durch eine interessante Landschaft. Die schneebedeckten Berge des Grand Teton Nationalparkes sind schon in Blickweite. In zwei Tagen werde ich wohl dort sein. Und der Yellowstone Nationalpark ist auch nicht mehr weit. Die nächsten Highlights warten also schon.

Heute gefahren: 98 km und 515 hm
Übernachtung: Holiday Inn
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 33C. Wind aus ONO mit 5 bis 10 km/h, später W und zunehmend auf 25 bis 40 km/h.
21.06.2015
  
 8°C / 25°C
Dubois, Wyoming / USA

Heute ging es entlang und quer geschichtsträchtiger Trails, die damals Siedler auf dem Weg in Richtung Westen genommen haben. Außerdem lange Zeit durch die ehemaligen Siedlungsgebiete (heute Reservat) der Schoschonen geradelt. Zum Schluß entlang des Wind River wieder durch Canon-artiges Gelände. Alles ca. auf 2000 Meter Höhe sehr angenehm zu fahren.

Heute gefahren: 121 km und 1031 hm
Übernachtung: Wieder sehr guter KOA Campground.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 27C. Wind aus WNW mit 15 bis 30 km/h.
22.06.2015
  
 7°C / 26°C
Beaver Creek, Wyoming / USA

Heute war mal wieder ein Pass zu überwinden, langer aber nicht sehr steiler Anstieg auf 2900 Meter. Den ganzen Tag zusammen mit Julia und Max gefahren. Wir waren uns in den letzten Tagen schon des Öfteren über den Weg gelaufen. Die Abfahrt hinter dem Pass in den Nationalpark atemberaubend!

Heute gefahren: 121 km und 1157 hm
Übernachtung: Campground am Jenny Lake. Julia und Max sind noch bis nach Jackson gefahren.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 28C. Wind aus WSW mit 15 bis 25 km/h.
23.06.2015
  
 7°C / 26°C
Grovont, Wyoming / USA

Relaxter Tag heute in Jackson. Sowas wie ein Ski-Ort, aber auch im Sommer gut bevölkert. Versackt im Bin 22. Erst Lunch, dann Happy Hour, dann Dinner. Hoffe, ich schaffe es noch zurück zum Zeltplatz...

Heute gefahren: 72 km und 150 hm
Übernachtung: Schöner Zeltplatz am Fluss.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 28C. Wind aus WSW mit 15 bis 25 km/h.
24.06.2015
  
 7°C / 27°C
Colter Bay Village, Wyoming / USA

Ein halber Ruhetag. Spät aufgestanden und die Fahrt entlang der Grand Teton Bergkette nochmal sehr genossen. Zwischendurch ein Visitors Center mit interessanter Filmvorführung besucht. Kurz vor der Ankunft Margie und Jim wiedergetroffen. Ein herzliches Wiedersehen. Morgen fahren wir ein Stück zusammen.

Heute gefahren: 67 km und 368 hm
Übernachtung: Erneut das Zelt auf einem Nationalpark-Campingplatz aufgeschlagen.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 28C. Wind aus NW mit 10 bis 15 km/h.
25.06.2015
  
 6°C / 24°C
West Thumb, Wyoming / USA

Raus aus den Kartoffel, rein in die Kartoffeln. Hier geben sich die Nationalparks die Hand. Ein wunderschöner Morgen mit toller Einfahrt in den Yellowstone Park, zusammen mit Margie und Jim. Nach unserem gemeinsamen Lunch sind die beiden weitergefahren, während ich an einer interessanten Ranger-Führung zu einem Geysir-Feld teilgenommen habe.

Heute gefahren: 63 km und 787 hm
Übernachtung: Wieder zelten. In diesem Gebiet wurde letzte Woche mehrfach ein Grizzly gesichtet. Vielleicht habe ich ja Glück.
Wetteraussichten: Meistens klar. Vereinzelt Gewitter möglich. Höchsttemperatur 28C. Wind aus W und wechselhaft.
26.06.2015
  
 5°C / 28°C
West Yellowstone, Montana / USA

Morgens abwechslungsreiche Wanderung mit einem Ranger zum herrlichen Ausblick auf den Yellowstone Lake. Ab Mittag dann Weiterfahrt durch den riesigen Naturpark. Unterwegs Verkehrsstau durch ein Bisonherde. So schön. Nachmittags dann Einfahrt nach Montana und Abschied vom Yellowstone Nationalpark.

Heute gefahren: 89 km und 503 hm
Übernachtung: Ausgezeichneter Campingplatz.
Wetteraussichten: Meistens klar. Vereinzelt Gewitter möglich. Höchsttemperatur 30C. Wind aus W mit 10 bis 15 km/h.
27.06.2015
  
 7°C / 31°C
West Yellowstone, Montana / USA

Pausentag im recht angenehmen West Yellowstone. Unter anderem das lokale History Museum besichtigt mit eindrucksvoller Filmvorführung über die riesigen Waldbrände, die 1988 mehr als ein Drittel des unglaublich großen Yellowstone Park zerstörten. Interessant zu sehen, wie sich die Natur nicht nur erholt, sondern davon sogar profitiert hat.

Übernachtung: Zweite Nacht auf schönem Campingplatz.
Wetteraussichten: Meistens klar. Vereinzelt sind Schauer oder Gewitter möglich. Höchsttemperatur 31C. Wind aus N mit 10 bis 15 km/h.
28.06.2015
  
 17°C / 34°C
Ennis, Montana / USA

Zuerst angenehme Fahrt durch schönes Bilderbuch-Montana. Interessanter Zwischenstopp am Visitors Center zum Earthquake Lake, der durch ein schweres Erdbeben im Jahre 1959 entstanden ist. Danach immer noch schöne Gegend, aber 50 km fast nur geradeaus mit Gegenwind, das zehrt dann doch etwas ...

Heute gefahren: 120 km und 416 hm
Übernachtung: Augezeichneter kleiner Campingplatz. Empfohlen von der Kassiererin der örtlichen Tankstelle.
Wetteraussichten: Teilweise bedeckt. Nachmittags sind vereinzelt Gewitter möglich. Höchsttemperatur 34C. Wind aus mit 10 bis 15 km/h.
29.06.2015
  
 14°C / 33°C
Dillon, Montana / USA

Als Erstes musste morgens mal wieder ein Pass erklommen werden. Dann abwechslungsreiche Fahrt durch ehemaliges Goldgräbergebiet. Am Mittag wurde es recht heiss, mein Tachothermometer stieg auf 42 Grad. Kurz vor dem Ziel erwischte mich ein sehr heftiges, lang anhaltendes Gewitter mit Sturm in Orkanstärke. Konnte mich noch so eben zu einer Ranch retten, wo ich zwei Stunden im Hinterhof ausharrte.

Heute gefahren: 118 km und 867 hm
Übernachtung: Zeltplatz unweit einer Microbrewery. Praktisch.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 32C. Wind aus W mit 10 bis 15 km/h.
30.06.2015
  
 12°C / 30°C
Wisdom, Montana / USA

Die heutige Strecke zusammen mit Rick aus Virginia gefahren. Wir hatten uns bereits auf den letzten Campingplätzen mehrfach getroffen. Gleich zwei Pässe gab es zu erklettern. Anstrengend, aber allemal abwechslungsreicher als diese ewig langen, schnurgeraden Strecken, die heute auch wieder dabei waren.

Heute gefahren: 110 km und 891 hm
Übernachtung: Sehr einfacher Campingplatz in sehr kleiner amerikanischer Kleinstadt. Sehr interessant.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 29C. Wind aus WNW mit 10 bis 15 km/h.
01.07.2015
  
 12°C / 33°C
Hamilton, Montana / USA

Also eins muss man wirklich sagen, Radfahrer stehen in Amerika sehr hoch im Kurs. Nach neun Tagen zelten, wollte ich mir heute mal wieder ein Hotel gönnen. Im Motel 6 war durch eine Bauarbeiterkolonne angeblich alles ausgebucht. Pech. Als er sah, dass ich mit dem Rad unterwegs war, entschuldigte er sich und bot mir doch noch ein Zimmer an. Ich lehnte dankend ab.
Das beste Hotel am Platz sollte über 90$ kosten. Special rate for cyclists: 60$! Da blieb ich und es war eine ausgezeichnete Wahl. Gute Microbrewery mal wieder nicht weit!
Ja, so lässt es sich aushalten!

Heute gefahren: 122 km und 484 hm
Übernachtung: Hotel etc.
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 36C. Wind aus NO und wechselhaft.
02.07.2015
  
 16°C / 36°C
Missoula, Montana / USA

Der nördlichste Punkt des TransAmerica Trail und zugleich die letzte Station in Montana ist die sympathische Stadt Missoula. Ein Paradis für Radfahrer, man glaubt sich fast in Holland. Viele Radfahrer im Stadtbild, oft genießen sie Vorrang im Straßenverkehr, ausgezeichneter Service in öffentlichen Verkehrsmitteln und jede Menge Fahrradaktionen, da könnte sich so manche Stadt bei uns ein Scheibe von abschneiden. Bin morgen auch noch hier.

Heute gefahren: 80 km und 191 hm
Übernachtung: Kleines, unscheinbares Motel direkt in der City. Nette, junge Betreiber. Ein toller "find".
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 36C. Wind aus WSW mit 5 bis 10 km/h, zunehmend auf 15 bis 30 km/h.
03.07.2015
  
 16°C / 36°C
Missoula, Montana / USA

Heute ist "First Friday", der erste Freitag im Monat. Da gibt es in der ganzen Stadt viele Aktionen und Veranstaltungen u.a. von Galerien, Museen und Clubs. Überall gibt es Livemusik und Ausstellungen. Und da der morgige Independance Day auf einen Samstag fällt, ist der heutige Freitag auch noch ein Feiertag. Da ist die ganze Stadt auf den Beinen.

Übernachtung: Zweite Nacht im City Center Motel.
Wetteraussichten: Nachmittags Gewitterbildung. Höchsttemperatur 27C. Wind aus ONO mit 15 bis 30 km/h. Regenrisiko 40 %.
04.07.2015
  
 17°C / 31°C
Seattle, Washington / USA

Ungünstige Nachrichten von zuhause (nein, es ist nicht die Griechenlandkrise...) lassen mich meine kleine Radtour nun in Missoula beenden. In zwei Monaten 4500 km und 40.000 Höhenmeter durch die USA gestrampelt, reichen ja wohl auch. Zum Schluss gibt es noch ein kleines Highlight, ich bummle gemütlich durch Seattle, denn zwischen meinen Flügen liegen fast 8 Stunden Aufenthalt.

Übernachtung: Sanft schlummere ich im Flugzeug der Heimat entgegen. Hoffentlich!
Wetteraussichten: Meistens klar. Höchsttemperatur 32C. Wind aus N mit 15 bis 25 km/h.

 

Die Wetterinformationen werden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:
Weather Underground